<HTML> <HEAD> <META http-equiv="Content-Type" content="text/html; charset=windows-1251"> <TITLE> Die Padagogische Fachschule. Das Ende 40, den Anfang der 50. Jahre </TITLE> <LINK rel=stylesheet type="text/css" href=style.css> <style type="text/css"> <!-- body { font-family: tahoma; } //--> </style> </HEAD> <BODY bgcolor=white> <TABLE cellspacing="0" cellpadding="0" WIDTH=65% style="position:relative; left:10%;top:35px;" border=0> <TR> <TD background="./pic/ugol1.jpg"><img src="pic/empty.gif" alt="empty.gif, 0 kB" title="empty" height="61" width="65"></TD> <Td background="./pic/fonpx.gif" > </TD> <TD background="./pic/ugol2.jpg"> </TD> </TR> <TR> <TD ROWSPAN=3,5 background="./pic/fonpxv.gif" > </TD> <TD> <TABLE style="position:relative;left:3%; top:-30px" border=0> <TR> <td> <A href=index.htm><IMG src=../history/orden.gif width=54 height=70 border=0 alt=haupt></A> </td> <TD> <A href=vveden.htm> <IMG src=./pic/button1.gif border=none ></A> </TD> <TD> <A href=war.htm> <IMG src=./pic/button2.gif border=none ></A> </TD> <TD> <A href=40_50.htm> <IMG src=./pic/button3.gif border=none ></A> </TD> <TD> <A href=60.htm> <IMG src=./pic/button4.gif border=none ></A> </TD> <TD> <A href=70.htm> <IMG src=./pic/button5.gif border=none ></A> </TD> <TD> <A href=90.htm> <IMG src=./pic/button6.gif border=none ></A> </TD> </TR> </TABLE> </TD> <TD background="./pic/fonpxv2.gif" ROWSPAN=3,5> </TD> </TR> <TR> <TD> <TABLE width="98%" cellspacing="0" cellpadding="15" style="position:relative;left:1%;top:5" border=0> <H2>Der Autor</H2> <IMG src=../history/s5.jpg align=left width=142 height=176 hspace=10 vspace=10 alt="Kaschina Galina Iwanowna"> <P> <BR> <BR> Ist in der Stadt Lukojanowe in 1931 geboren worden. In 1948 hat nach dem Abschluss der Mittelschule ins Gorkowski Lehrerinstitut an d istorischen Fakultt gehandelt. In 1950 war auf die Arbeit in mit gerichtet. 5@;8=>2:0 des Lukojanowski Bezirkes vom Lehrer der Geschichte. In 1953 war in die Lopatinski Mittelschule auf das Amt des pdagogischen Direktors bersetzt. Unter ihrer Fhrung in Lopatin fing an, eines der ersten Pionierlager des Gorkowski Gebietes zu funktionieren. In 1965 war Galina Iwanowna in Lukojanowski ?54CG8;8I5 vom Lehrer der ffentlichen Disziplinen bersetzt. Sie hat sich in die heimatkundliche Arbeit aktiv eingereiht. Mit 1965 bis 1983 auf den ffentlichen Anfngen leitete vom Lukojanowski Heimatmuseum. Unter ihrer Fhrung hat sich das Museum ins Zentrum der heimatkundlichen Arbeit im Bezirk verwandelt. Das groe Interesse bei den Besuchern riefen die neuen Expositionen herbei, die alle Seiten der Entwicklung des Bezirkes von den altertmlichsten Zeiten vor unserer Zeit widerspiegeln. Auf den Seiten der Bezirkszeitung ;C:>O=>2FK lernen die Ereignisse und die Schaffen der hervorragenden Landsmnner kennen. Sie ist einer der Mitverfasser des heimatkundlichen Almanachs "der Rand unser Lukojanowski" und dem Mitglied der initiativen Gruppe nach der Organisation im Raum ffentlich-patriatitscheskogo die Bewegungen "der Rand unser Lukojanowski, vom Autor der heimatkundlichen Artikel "ber es darf man nicht" (zum 60. Jubilum des Sieges ber D0H8AB:>9 von Deutschland), die Geschichte des Lukojanowski Tichonowski Klosters", die Ampersekunde Puschkin in Lukojanowe", ber die Lukojanowski Brnde", ber die Geschichte der Straen Lukojanowa", ber die Lukojanowski Kaufmannschaft", ber die Vorfahren <5B@>?>;8B0 Smolensker und Kaliningrader Kirills", ber das Leben und das Schaffen unserer hervorragenden Landsmnner vergessen: M.I.Sumgine (den Begrnder der Wissenschaft 35>:@8>;>388), N.N.Urwanzewe (den Forscher der Nordbreiten und den Grnder 3 Norilsk), ber A.A.Peter (den Schler der Ampersekunde Popowa und den Begrnder der Radiotechnik in Russland), ber den bekannten Pdagogen, den verdienten Lehrer der Russischen Fderation Kumanewe A.A.s ber das Schicksal Dekabristen Druschinina Ch.M. und andere Landsmnner. In 1998 hat zum 70. Jubilum Lukojanowski ?54CG8;8I0 die Skizze "der 70-Jahre im Dienst der Volksbildung geschrieben und hat das Museum der Geschichte Lukojanowski ?54CG8;8I0 organisiert, dessen Materialien fr die Berufsorientierung der Studenten erfolgreich verwendet werden. Galina Iwanowna nahm an den archologischen Ausgrabungen auf "Fedorowski 3>@>48I5 im Schatkowski Bezirk an der Stelle altertmlich mordwinisch teil bffle X-XI der Jahrhunderte. Sie ist Konsultant nach der Organisation aller heimatkundlichen Konferenzen, der heimatkundlichen Quiz, die in Lukojanowe durchgefhrt werden, nimmt an der Arbeit heimatkundlich "des Wohnzimmers in der Strae Werchnebasarnoj aktiv teil. <P> </TD> </TR> </TABLE> </TD> </TR> <TR> <TD> <TABLE style="position:relative;left:8%; " border=0> <TR> <TD> <A href=vveden.htm> <IMG src=./pic/button1.gif border=none ></A> </TD> <TD> <A href=war.htm> <IMG src=./pic/button2.gif border=none ></A> </TD> <TD> <A href=40_50.htm> <IMG src=./pic/button3.gif border=none ></A> </TD> <TD> <A href=60.htm> <IMG src=./pic/button4.gif border=none ></A> </TD> <TD> <A href=70.htm> <IMG src=./pic/button5.gif border=none ></A> </TD> <TD> <A href=90.htm> <IMG src=./pic/button6.gif border=none ></A> </TD> </TR> </TABLE> </TD> </TR> <TR> <TD> <IMG src=./pic/ugol3.jpg > </TD> <TD background="./pic/fonpx2.gif" > </TD> <TD> <IMG src=./pic/ugol4.jpg > </TD> </TR> </TABLE> </BODY> </HTML>